Kategorien &
Plattformen

Jahreshauptversammlung Kirchenchor „Cäcilia“

Jahreshauptversammlung Kirchenchor „Cäcilia“
Jahreshauptversammlung Kirchenchor „Cäcilia“
(v.r.n.l.) Brigitte Mies, Elisabeth Stickel, Marlies Reubold, Hildegard Kühn

Sängerinnen für aktive Mitgliedschaft geehrt

Zur Jahreshauptversammlung des Katholischen Kirchenchores „Cäcilia“ Rennerod konnte die Vorsitzende Hildegard Kühn viele aktive und inaktive Sängerinnen und Sänger sowie den Stadtbürgermeister Raimund Scharwart begrüßen.

In einem kurzen Jahresrückblick ging die Vorsitzende auf zwei Highlights im Chorjahr 2019 ein, den Festgottesdienst zur Hubertuskirmes und das Adventskonzert,  gestaltet von der Stadtkapelle, den Renneröder Chören und dem Kinder- und Jugendchor Gemünden. Sie dankte allen Sängerinnen und Sängern für die Einsatzbereitschaft und das harmonische Miteinander, dem Vorstand für die gute Zusammenarbeit und dem Chorleiter Günter Pörtner für die ausgezeichnete Chorführung.

Bei der Totenehrung gedachte die Versammlung dem in 2019 verstorbenen ehemaligen Chorleiter Tobias Kühn.

Mit Urkunden und Ehrengaben des Bistums wurden Elisabeth Stickel und Marlies Reubold geehrt. Die Vorsitzenden Hildegard Kühn und Brigitte Mies nahmen die Ehrungen vor und überreichten Elisabeth Stickel  die Urkunde für 65-jährige aktive Mitarbeit und Marlies Reubold für 40-jährige aktive Mitarbeit im Dienste der musica sacra. Sie überbrachten die Glückwünsche des Chores und dankten beiden für ihr Engagement.

Singend lasst uns vor ihn treten, mehr als Worte sagt ein Lied“ mit diesen Zeilen aus dem Gotteslob begrüßte  Chorleiter Günter Pörtner alle Anwesenden herzlich. In seiner Ansprache ging er auf das „Singen“ im Lebensvollzug der Menschen ein, ebenso auf den Wandel von Melodien und Rhythmen im Wandel der Zeit. So wolle er versuchen, die Literaturauswahl – soweit es machbar ist – nach dem Motto „Altes bewahren, aber auch Neues versuchen“ gestalten.

Schriftführer Hans-Werner Hering stellte einen umfassenden Jahresbericht vor. Er berichtete von 10 Auftritten, vom Chorausflug nach Bonn und geselligen Events auf Einladung von Agathe Hering.

Einen positiven Kassenbestand ergab der Kassenbericht von Hiltrud Schmitz, nachdem sie die Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres verlesen hatte. Die Kassenprüfer bescheinigten ihr eine ordnungsgemäße Kassenführung. Der Vorstand wurde auf Antrag der Kassenprüfer entlastet. Anschl. wurden unter der Leitung von Adolf Schmidt die neuen Kassenprüfer gewählt.

Stadtbürgermeister Raimund Scharwat überbrachte die Grüße des Stadtrates und dankte ausdrücklich für das gelungene Konzert am 3. Adventssonntag als Höhepunkt des Renneröder Weihnachtsmarktes. Er wünschte  ein erfolgreiches Chorjahr und überreichte ein Geldgeschenk der Stadt.

Im TOP Verschiedenes wurden Vorschläge und Wünsche vorgetragen und diskutiert.

Mitgliederwerbung ist für den Chor auch weiterhin ein großes Anliegen. Der Chor probt donnerstags von 20.00 bis 21.30 Uhr im Katholischen Pfarrheim Rennerod. Interessierte Sängerinnen und Sänger sind – auch zu einer Schnupperprobe - herzlich willkommen.