Kategorien &
Plattformen

Vortragsreihe Marc Chagall

Vortragsreihe Marc Chagall
Vortragsreihe Marc Chagall
© Kloster Maria Hilf Dernbach

Der jüdische Maler Marc Chagallist ein einzigartiger Künstler der Moderne und schwer einem bestimmten Kunststil zuzuordnen.

Neben seinem familiären Umfeld, seinem Heimatort und em Zirkus sind auch immer wieder Motive aus der Bibel Hauptthemn seiner Bilder.

Vortragsreihe Marc Chagall

 

  1. Veranstaltung:
    Donnerstag, 7. Oktober 2021
    Biblische Botschaft entdecken mit Marc Chagall


    Ausstellung von Originallithografien zur Biblischen Botschaft Marc Chagall. Einführung in Biografie und religiöses Selbstverständnis des Malers – und natürlich in seine Bilder.
  1. Veranstaltung:
    Mittwoch, 27. Oktober 2021

    Lösungsstrategien gelingenden Lebens

    Erzählungen und Personen der Biblischen Botschaft können Grundlage unseres Glaubens sowie eine Bereicherung unserer Lebenswirklichkeit sein.
    In einer sich stetig verändernden Welt und den neuen Zeichen der Zeit gilt es, die Sprache, mit der Gott uns anspricht, neu zu erlernen und zu erforschen.
    Marc Chagall deutet die biblischen Inhalte als Geschichten eines mitlaufenden Anfangs, er siedelt den Betrachter darin an und verdichtet dabei diesen Vorgang in eine Symbolik, die auch dort und dann noch nachwirkt, wo der Verbalismus all seine Wirkung verliert.
    Eine so präsentierte biblische Überlieferung leistet nicht nur einen Beitrag zur Problemlösung, sondern wird so auf den Frage- und Erfahrungshorizont jedes Einzelnen bezogen, dass sie auf dessen Denken und Verhalten eine stimulierende, kritisierende und zugleich kreativ verändernde Wirkung haben kann.
  1. Veranstaltung:
    Dienstag, 9. November 2021

    Der gekreuzigte Jesus von Nazareth als Symbol des Leidens und der Hoffnung im Werk Marc Chagalls eine dialogische Bilderschließung

    Das Kreuz ist ein zentrales Symbol des Christentums, das auch im Werk des jüdischen Malers Marc Chagall große Bedeutung erlangt hat.
    Mit den Bildern Chagalls wird der Blick auf die Person Jesu gerichtet, weit weg von einem abstrakten Axiom. Als konkreter Mensch besitzt der Gekreuzigte eine Anschaulichkeit, die die Bewegtheit des Lebens in bildlicher Fassbarkeit aufgreift. Damit werden neben kritischem Denken alle Schichten des Menschen angesprochen.

 

Referentin bei allen Veranstaltungen ist Dr. Sabine Tischbein, Direktorin des ResonanzRaum Kloster.

Alle drei Veranstaltungen finden im ResonanzRaum Kloster von 19:00 bis ca. 21:00 Uhr statt – Aloysia Löwenfels Haus, Marienweg 1, 56428 Dernbach.
Der Eintritt ist frei.

Coronabedingte Anmeldung bitte bis jeweils einen Tag vor Veranstaltungsbeginn per Mail: resonanzraum@dernbacher.de oder telefonisch unter: 02602 683-60.
Weitere Informationen und Angebote, die ständig erweitert werden, finden Sie unter: www.resonanzraum-kloster.de.

Flyer

© Kloster Maria Hilf Dernbach

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz